Start ins Frühjahrssemester

Tach,

gestern bin ich also in mein erstes (und wahrscheinlich einziges) Frühjahrssemester gestartet.

Die schöne Ferienzeit ist vorbei, die Woche Skifahren war echt klasse und auch die Woche in Edinburgh und Iona unvergesslich. Geschafft hab ich auch etwas, also kann ich zufrieden sein.

Nun gehts also wieder los. Montag besuchte ich eine Vorlesung zum 2.Korintherbrief, der Dozent wollte auch ein Kolloquium dazu anbieten, doch da er nur ein Teilnehmer gehabt hätte, meinte er, er gehe dann montag mittags lieber tanzen (recht hat er).

Erst nächste Woche beginnt für mich Montag mittags und Mittwoch Mittags ein Kurs in Italienisch, da ich höchstwahrscheinlich (also schon ziemlich sicher) im September ins schöne Rom gehen werde.

Mittwochs besuch ich zum Thema Alte Kirche eine Vorlesung, die mich schon auf das Jahr in Rom einstimmen soll. Mittwoch spätnachmittags werd ich mich dann dem spannenden Seminar "Was heisst reformiert sein?" widmen und hoffen auf diese Frage eine Antwort zu erhalten. (das ist wirklich eine grosse Hoffnung).

Pia Desideria- das berühmte Werk von Philipp Jakob Spener- werd ich in einer Lektüreübung behandeln und freu mich auch schon darauf, da ich schon einiges Gutes darüber gehört habe.

Donnerstags gibs dann noch eine kirchengeschichtliche Vorlesung zur Neueren Kirchengeschichte (so 19./20. Jhd).

Ebenfalls besuche ich ein systematisch-neutestamentliches Seminar Donnerstags zur Auferstehung Jesu. An sich schon ein spannendes Thema, bei den Profs dies zu zweit veranstalten, hab ich keine Bedenken, dass es eine tolle Veranstaltung wird.

Endlich mal was ökumenisches habe ich gedacht, als ich von dem Seminar "das geitliche Amt in ökumenischer Perspektive las. Da bin ich mal gespannt, da es von einem altkatholischen und einem evangelischen Prof angeboten wird.

Ihr seht schon, bin sehr gespannt auf das neue Semester und freue mich darauf.

Freue mich natürlich auch für meine Komilitonen in Tübingen, deren Semesterferien jetzt beginnen- erholt euch gut!!!!

Viele liebe Grüsse, aus dem sonnigen Bern und vielen Dank für die vielen lieben Antworten auf meinen Blog.

euer,

Philipp

19.2.08 15:06

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen